Jershöft

Jarosławiec – Erholungsort mitten inmitten von Kieferwäldern gelegen, in der Nähe von zwei Seen: Kopań und Wicko. Die größte Attraktion von Jarosławiec ist der Sandstrand und ein einmaliges Mikroklima. Seit Jahren rühmt sich das Seebad Jarosławiec mit dem höchsten Reinheitsgrad.

In Jarosławiec kann man auch die teilweise erhaltene Fachwerk - Architektur vom Anfang des 19. Jahrhunderts, eine über 30 Meter hohe Steilküste mit Aussichtspunkt sowie Dünenpflanzen- darunter die einzigartige Stranddistel bewundern. Jarosławiec bietet Ihnen auch ein reiches Gastronomieangebot- rund 50 Fischbistros und Restaurants und die Möglichkeit, an der Anlegestelle frischen Fisch direkt vom Kutter zu kaufen. Eine saubere, mit Jod gesättigte Luft in der Umgebung bewirkt, dass die Gemeinde zu den  „Grünen Lungen Polens“ gezählt wird.

Außer sonniger Erholung bietet  Jarosławiec auch viel für Touristen, die ihre Freizeit außerhalb des Hotels aktiv verbringen wollen. In dem Städtchen  kann man Ausflüge aufs Meer machen, Reiten am Sandstrand oder in den Kieferwäldern spazieren. Man kann nicht nur im Meer oder in den Schwimmbecken des „Albatros“ baden, sondern auch in der angrenzenden Badelandschaft mit beheizten Becken oder im Spaßbad mit Meerwasser in Darłowo. Man kann am nahe gelegenen See Boot oder Tretboot fahren, auch für Angler wurden zahlreiche interessante Angebote vorbereitet.

Der Leuchtturm im Zentrum von Jarosławiec ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Er stammt aus dem Jahre 1828 und ist 33,3 Meter hoch. Von dem Aussichtsbalkon hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Städtchen, die Ostsee und zwei Bodden.

In der Sommersaison bietet Jarosławiec viele Unterhaltungsangebote, die perfekt die Attraktionen des Albatros ergänzen: angefangen vom berühmten Internationalen Strandlauf, über das Tanzfestival, Kabarettabend, bis zu der Vorführungen von Rettungseinsätzen im Wasser.

Umgebung von Jarosławiec – ausgewählte Attraktionen:

Personen, die gern aktiv sind, können eine Fahrradtour auf dem malerischen Radweg nach Darłowo machen, der direkt am Strand entlang führt oder das Militärgelände erkunden (Erlaubnis des Führungsoffiziers notwendig).

Der Slowinzische Nationalpark mit, auf europäischer Ebene einmaligen Wanderdünen. Der Park mit der Fläche 18247 ha wurde am 1. Januar 1967 gegründet und 1977 durch die UNESCO als Weltbiosphärenreservat anerkannt. Der Name des Parks bezieht sich auf ein pommersches Volk, dass mit den Kaschuben verwandt war -  die Slowinzen. Naturbedingungen, die zum hohen Schutzgrad der Landschaft führten sind: Wanderdünen, Bodden, Reichtum von Flora und Fauna.

Fachwerkdörfer - Der Name Fachwerkdörfer entstand 1994. Ursprung des Namens ist das charakteristisch Aussehen der Gebäude, die aus Holzpfosten und weißbemaltem Lehm gebaut wurden. Die geometrische Konstruktion ähnelt von weitem einem schwarzen Gitter auf weißem Grund. Erhalten sind hier über 2500 der historischen Gebäude geblieben, die vor 150-200 Jahren errichtet wurden. Im Dorf Swołowo, dass die Hauptstadt der Fachwerkdörfer genannt wird,  finden in den Sommerferien das Treffen für die Jüngsten im so genannten „Kinderhof“. Es ist eines der historisch interessantesten Dörfer in Pommern, weil es seit dem 13. Jh. in unveränderter Form erhalten geblieben ist. Es hat seine mittelalterliche Struktur bewahrt und manche Gebäude sind über 150 Jahre alt. In Swołowo gibt es viele Beispiele für die Fachwerkbauweise, die, typisch für pommersche Dörfer ist, deshalb wurde das Dorf als „das pommersche Dorf des europäischen Kulturerbes“ anerkannt.

Das Freilichtmuseum in Kluki- historische Siedlung- Freilichtmuseum der Slowinzen. Die Siedlung bilden Bauernhöfe aus dem 18. Jhd., Wirtschaftsgebäude, Hausgeräte, Wirtschafts- und Angelgeräte. Es versammelt Relikte der materiellen Kultur der sog. Slowinzen, d.h. einer Untergruppe der Kaschuben, die im 19. Jh. das Gebiet zwischen den Seen Gardno (Garder See) und Łebsko (Lebasee) bewohnten.

Das Freilichtmuseum präsentiert ihre Kultur durch eine Ausstellung von Bauerhöfen, Wirtschaftsgebäuden mit voller Ausstattung, Wirtschafts- und Angelgeräten und durch Themenausstellungen.

Das Schloss der pommerschen Herzöge in Darłowo- das einzige, gotische, am Meer gelegene und annährend quadratisch erbaute Schloss in Polen mit einem  24 Meter hohen Turm.

Das Mittelpommersche Museum in Słupsk- machen Sie sich mit dem Kunstschaffen von Witkacy bekannt, sehen Sie die alte, pommersche Kunst und die Schätze der pommerschen Herzöge.

 

Aktive Touristik:

  • Touristische Ausflüge auf das Meer- die Beobachtung des Sonnenuntergangs auf hoher See ist ein mystisches Erlebnis für jeden Menschen.

  • Fahrten nach Bornholm- (Fährschiff aus Darłowo) Bornholm auch Perle der Ostsee, Mallorca des Nordens und Sonneninsel genannt, ist seit über 100 Jahren ein attraktives Touristenziel, und erfreut sich großer Beliebtheit bei Touristen aus fast ganz Europa.

  • Zahlreiche Fuß- und Radwanderwege u.a. Hanseradweg, verläuft gleich mit dem roten Wanderweg Wicie - Jarosławiec - Jezierzany- Łącko - Korlino - Królewo - Marszewo - Ustka

  • Reiten an der Ostseeküste entlang ist ein einzigartiges Erlebnis, machen Sie eine Reittour durch den Strand bei  Sonnenuntergang.

  • Nordic Walking - Kieferwald, Strand, Dünen, Meer - das alles ist geeignet für eine aktive Erholung mit Nordic Walking. Diese Erholungsform bedeutet Marschieren mit speziellen Stöcken.

  • Hochseeangeln- Angeln in der Ostsee, auf hoher See und Dorschfang sind eine ideale Weise, die Zeit mit Bekannten oder mit der Familie zu verbringen.

  • Windsurfing und Segeln auf dem naheliegenden See Wicko- lassen Sie sich beim Surfen oder Segeln den Wind um die Ohren wehen.

Wenn Sie einen Ort und ein Hotel an der Ostsee suchen, in dem man die Zeit aktiv verbringen kann, sind Jarosławiec und  das Albatros die beste Wahl.

Sonderangebote
Reservierung

ALBATROS SPA & SKI, ul. Uzdrowiskowa 3, 76-107 Jarosławiec, woj. zachodniopomorskie | e-mail: rezerwacja@albatros-jaroslawiec.pl, tel. 59 810 94 69, tel. 503 037 729